Wusstest du schon...

Glen wurde vom Team verschönert, natürlich nur auf Papier!

Die berufliche Geschichte von Glen

Die 80er Jahre waren der Ursprung von Glen Tattoos wie es heute ist. Zu dieser Zeit waren Tattoos noch weit von der gesellschaftlichen Akzeptanz entfernt, die es heute gibt. Damals waren die Tätowierer noch überwiegend auf selbst gebaute Maschinen angewiesen, da es keinen richtigen Markt für Tattoo-Equipment gab in Deutschland. Bis zu den 90er Jahren hat er überwiegend in der hannoveranischen Punkszene gearbeitet und sich als Tätowierer weiterentwickelt.

In den Anfängen der 90er ist Glen nach Lüneburg gezogen und wollte ursprünglich den Beruf des Maskenbildners erlernen. Die Voraussetzung dafür ist jedoch die Ausbildung zum Friseur, welche er von 1995 bis 1997 absolvierte. Durch seine Leidenschaft als Tätowierer ist er jedoch sesshaft geworden und hat 2001 den bis heute bestehenden Mainstore in der Spangenbergstraße in Lüneburg eröffnet. Weil ihm das aber nicht genug war, hat er nebenbei noch seinen Friseurmeistertitel im Februar 2002 und den Titel des Betriebswirts im Januar 2005 erworben.

Durch die langjährige Erfahrung als Tätowierer hat Glen sein Know-how zusammen mit anderen Geschäftskollegen in die Entwicklung einer Tattoomaschine fließen lassen, die er seit dem natürlich selbst bei seiner Arbeit nutzt. Diese Tattoomaschine und anderes Zubehör für die tägliche Arbeit des Tätowierers wird seit 2007 im eigenen Online-Store angeboten.

Seit 2009 ist Glen mit seinem Team auf zahlreichen Conventions in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg unterwegs. Diese Erfahrung nutzt Glen und ist seit 2012 mit einer beratenden Funktion für die Tattoo Convention in Uelzen tätig. Nach dem Erfolg der 1. Convention im März 2012 wird diese Veranstaltung in der Jabelmannhalle fortgesetzt, so dass Glen nun auch endlich mal ein Heimspiel hat, denn es sind nur wenige Kilometer bis nach Uelzen.

Soziales Engagement für privates Glück

Nachdem sich der berufliche Erfolg eingestellt hat, suchte Glen sich weitere Aktivitäten, denn ihm ist weitaus mehr Wichtig als nur der Erfolg seines Unternehmens. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Steffi engagieren sich beide sehr für den Verein Traurige Hundeherzen. Dieser gemeinnützige Verein mit Sitz in Hamburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, Hunde aus schwierigen Situationen zu helfen und ihnen ein neues, glückliches Zuhause zu vermitteln. Sie selbst haben inzwischen schon mehrere Hunde aufgenommen und ihnen ein schönes, glückliches Zuhause geschenkt.

"Egoismus ist eben ein Boomerang, der nicht zurück kommt. Das sollte man sich in der heutigen Zeit sehr zu Herzen nehmen!"

Sportlicher Ehrgeiz für den Ausgleich

Wenn Glen mal nicht arbeitet oder Hunde rettet, dann widmet er sich seiner ganz persönlichen Leidenschaft - dem Sport. Besonders gerne läuft Glen und läuft und läuft. Weil ihm das so viel Spaß macht und er es gut kann, läuft Glen inzwischen auch mal den ein oder anderen Marathon. Irgendwann hat er mal beschlossen, dass ihm das Laufen alleine nicht mehr genügt und hat deshalb auch noch mit Schwimmen und Fahradfahren angefangen. Seit dem nimmt Glen auch an diversen Triathlon-Veranstaltungen teil. Sein ganz persönlicher Traum ist es, den berühmten Iron Man erfolgreich zu bestehen.

Der sportliche Ausgleich ist ihm sehr wichtig geworden und ohne könnte er wahrscheinlich auch gar nicht mehr. Seinen Hunden gefällt das, aber auch nur, wenn die Strecke nicht zu lang ist. An folgenden Veranstaltungen hat Glen seit 2012 teilgenommen:

  • 03/2012 Halbmarathon Amelinghausen
  • 04/2012 HASPA Marathon Hamburg
  • 11/2012 Herbstlauf in Hoessering
  • 02/2013 Wintervolkslauf Amelinghausen
  • 04/2013 HASPA Marathon Hamburg
  • 06/2013 Vierlanden-Tirathlon
  • 07/2013 25. Schloßtriathlon Schwerin
  • 07/2013 Elbe Triathlon
  • 08/2013 NordseeMan
  • 11/2013 Spendenlauf Lüneburg
  • 01/2014 Spendenschwimmen Lüneburg
  • 07/2014 IRONMAN (FFM)