Piercings sind facettenreiche Schmuckstücke!

Es ist noch gar nicht all zu lange her, wo es noch verpönt war mit einem Ring in der Nase herumzulaufen. Piercings gehören mittlerweile zum Alltag, auch wenn es dort große Unterschiede in der Anzahl und Ausgestaltung gibt. Fest steht, dass man heutzutage nicht mehr so eingeschränkt ist wie damals, wo es nur Ringe, Ketten und Stecker gab. Obwohl es herausgenommen werden kann, sollte jedes Piercing wohl überlegt sein.

Variationen & Looks

Das schöne an Piercings ist die große Vielfalt und Kombinationsmöglichkeit, denn die Schmuckstücke können ausgewechselt werden und die gibt es wie Sand am Meer! So wird im handumdrehen aus einem frechen Piercing ein unauffälliges Schmuckstück für den feierlichen Anlass im Büro. Es gibt Ketten für Piercings, diverse Materialien und Farben, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Bevor variiert werden darf, muss das gestochene Loch natürlich vollständig verheilt sein.

Pflegehinweise

Die Pflege und der Schutz deines Percings ist besonders wichtig, damit du auch lange etwas davon hast. Deshalb haben wir unsere wichtigsten Pflegetipps zusammengestellt. Falls du Fragen hast, dann stehen wir dir gerne jederzeit zur Verfügung!

Pflegetipps

Hinweis

Ein Piercing stellt im rechtlichen Sinne eine Körperverletzung dar, weil es ein medizinischer Eingriff ist. Aus diesem Grund sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, ausschließlich Personen zu piercen, die ihr 18. Lebensjahr erreicht haben. Bitte bringe aus diesem Grund deinen Personalausweis mit zum Termin. Für Minderjährige ab 16 Jahren ist ein Eingriff nur möglich, wenn ein Erziehungsberechtiger eine schriftliche Einverständniserklärung ausstellt und mit zu dem Termin kommt.